Leistungsprüfung Wasser – Variante III – erfolgreich abgelegt

Am 21. Oktober legten 10 Feuerwehrfrauen und -männer die Leistungsprüfung Wasser in der Variante III ab.

Bei dieser Variante ist es Aufgabe, einen Löschangriff unter Atemschutz vorzutragen.
Da unsere Wehr mit der entsprechenden Ausrüstung ausgestattet ist, machte diese Variante für uns sehr viel Sinn um immer Fit im Umgang mit diesen Gerätschaften zu sein.

Um dieseVariante abzulegen, nahmen Tobias Stenglein und Matthias Alberth als Wiederhol teil, obwohl sie schon alle Stufen der Leistungsprüfung Wasser in der Vergangenheit abgelegt hatten.

Folgende Stufen wurden abgelegt:

Stufe 1: Tanja Poser, Kathrin Stenglein
Stufe 2: Uwe Distler, Caroline Düngfelder, Florian Walter
Stufe 4: Stefan Distler, Klaus Neuner
Stufe 5: Johannes Stenglein
Stufe 6: Tobias Düngfelder, Daniel Stenglein

Nach der Auslosung der jeweiligen Position zeigte die Männer und Frauen der FF Breitenlesau-Siegritzberg ihr können bei den Feuerwehrknoten, den Zusatzaufgaben wie z.B. im Bereich Erste Hilfe, Erkennen von Gefahrgut- und Hinweiszeichen oder aber bei er Beantwortung von Testfragen.

Genau beobachteten die Schiedsrichter Kreisbrandinspektor Armin Meyer, Kreisbrandmeister Herbert Neubauer sowie Kreisbrandmeister Mario Scholz den Ablauf.

Danach ging es an den Aufbau des Löschangriffs.

“Zimmerbrand im Erdgeschoss, keine Menschen und Tiere in Gefahr Wasserentnahmestelle der Überflurhydrant Verteiler zum markierten Punkt.
Schlauchtrupp zum Absichern der Einsatzstelle mit Warndreiecken und Warnleuchten je 30 m vor dem Löschfahrzeug und dem Überflurhydrant“
Maschinist übernimmt Atemschutzüberwachung
Zum Einsatz fertig!“

hieß der Einsatzbefehl. Daraufhin bewiesen alle Teilnehmer was sie in den letzten Wochen intensiv geübt hatten.

Nachdem der Löschangriff erfolgreich abgearbeitet wurde, musste noch eine Saugleitung gekuppelt und die Dichtigkeit dieser durch die Trockensaugprobe durchgeführt werden.

Aufgrund der Teilnehmerzahl mussten wir den kompletten Ablauf ein zweites mal durchführen, sodass alle die Möglichkeit zum Ablegen der Leistungsprüfung hatten.

Im Anschluss wurde den Kameradinnen und Kameraden durch Kreisbrandinspektor Armin Meyer und Kreisbrandmeister Herbert Neubauer die Teilnehmerabzeichen verliehen.

1. Vorstand Georg Düngfelder, Kreisbrandinspektor Armin Meyer, 2. Bürgermeister Thomas Thiem sowie 1. Kommandant Matthias Alberth bedankten sich bei allen Teilnehmern für die Freizeit die geopfert wurde um die Leistungsprüfung vorzubereiten und durchzuführen.
Es stellte sich auch die Wichtigkeit der Breitenlesau-Siegritzberger Wehr im Gemeindegebiet heraus und die Notwendigkeit der Investitionen für die Zukunft am Standort in Breitenlesau-Siegritzberg.

Dieser Beitrag wurde unter Aktive, Allgemein, News abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.